Alle Beiträge von michamuenster

Neues zum Modellprojekt

Im WDR berichtet Prof. Martin Smollich von den aktuellen Planungen zum Cannabismodellprojekt. Er schätzt, dass 200-300 Münsteraner an der Studie teilnehmen sollen. Mit der Studie soll wissenschaftlich überprüft werden, welche Auswirkungen (z. B. sozial, am Arbeitsplatz, gesundheitlich u. A.)  Cannabis prospektiv hat.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/daheim-und-unterwegs/video-prof-martin-smollich-plant-eine-studie-zur-legalisierung-von-cannabis—teil–100.html

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/daheim-und-unterwegs/video-prof-martin-smollich-plant-eine-studie-zur-legalisierung-von-cannabis—teil–102.html

Außerdem nimmt Dr. Gundula Rippen zu den Gefahren Stellung. Wir empfehlen Frau Dr. Rippen bei Ihren Abwägungen auch zu berücksichtigen, dass durch den legalen Verkauf Jugendschutz, Inhalts- und Qualitätskontrollen, also ein verantwortungsvollerer und weniger schädlicher Konsum möglich wird.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/daheim-und-unterwegs/video-dr-gundula-rippen-erklaert-die-gefahren-die-vom-cannabis-konsum-ausgehen—teil–100.html

Bundestag beschließt endlich Gesetz zu Cannabis als Medizin / Rückenwind für Modellprojekt in Münster

Einstimmig (!) hat der Bundestag heute Cannabis als Medizin legalisiert. Mit dem neuen Gesetz werden die Kassen verpflichtet, die Kosten für die Cannabismedizin zu übernehmen, wenn diese medizinisch notwendig ist. Das bisher erforderliche aufwendige Ausnahmegenehmigungsverfahren entfällt, so dass Ärzte Cannabis selbst per BtM-Rezept verschreiben können. Zudem wird der Staat zum Dealer in Form der „Cannabisagentur“, die den Anbau und Vertrieb regelt.

Parallel hierzu gehen in Münster die Vorbereitungen für das von der Stadt angestrebte Cannabis-Modellprojekt weiter. Der erste Entwurf für den erforderlichen Antrag an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) wurde nun den beteiligten Akteuren zur Prüfung vorgelegt. Die nun entstehende Cannabisagentur ist darin als Bezugsquelle vorgesehen. Das Modellprojekt soll auf die Verwendung als Genußmittel ausgerichtet werden, im Rahmen der Begleitforschung können aber auch medizinische Aspekte eine Rolle spielen. 
Unser Sprecher Micha ist hocherfreut über den Bundestagsbeschluss: „Das ist ein historischer Meilenstein für alle Patienten. Wir gehen davon aus, dass langfristig mehr als eine Millionen Menschen hierzulande von Cannabis als Medizin profitieren können“. Aktuell haben lediglich 1.004 Menschen in Deutschland eine Ausnahmegenehmigung für Marihuanablüten. 
Robert ergänzt: „2014 haben wir, zusätzlich zur Unterschriftensammlung für unser Modellprojekt, über 1.000 Unterschriften für die Cannabis als Medizin Petition gesammelt. Der heutige Tag ist ein Wendepunkt für viele seit Jahren leidende Mitbürger. Mit langem Atem aktiv arbeiten kann sich also doch auszahlen.

Bericht: Erfolgreicher Cannabis-Fachtag in Münster

muenster_fachtagung_2016_modellprojekt.jpg

Dieser Beitrag wurde  am 10.01.2017 zuerst veöffentlicht auf www.hanfverband.de

Am 13.12.2016 fanden sich zahlreiche Experten aus ganz Deutschland in Münster ein, um über die regulierte Abgabe von Cannabis zu sprechen. Hintergrund ist ein Bürgerantrag der Hanffreunde Münster, Ortsgruppe des DHV, die ein Modellprojekt zur Cannabisabgabe fordert, welches von der Stadt beschlossen wurde. Bei der Konferenz überwogen die Legalisierungsbefürworter. Micha Greif, Sprecher der Hanffreunde Münster, hat diesen ausführlichen Bericht zur Konferenz und den Hintergründen verfasst: Bericht: Erfolgreicher Cannabis-Fachtag in Münster weiterlesen

Großes Interesse an Cannabis-Fachtag am 13.12.16

Wie die Stadt Münster in Ihrer heutigen Pressemitteilung Jamaika Rathaus.jpgverkündet, haben sich bereits mehr als 100 Menschen für die Veranstaltung angemeldet. Eine beachtliche Zahl für eine 4 1/2 stündige Fachveranstaltung, die unter der Woche statt findet, so dass viele Teilnehmende sich extra hierfür Urlaub nehmen mußten.

Die Vorträge und Diskussionen werden live im Portal muenster.de verfolgt werden können. Das Presseamt plant zudem, im Nachgang auch ein Video mit dem Verlauf der gesamten Konferenz ins Internet zu stellen.

Bitte laßt euch davon aber nicht von der Teilnahme abhalten. Nur vor Ort können wir Fragen stellen, argumentieren, applaudieren, Interviews geben und Interesse zeigen. Es macht schließlich einen großen Unterschied, ob 20 oder 200 Leute dort sein werden! Anmeldung ist erwünscht, spontan vorbei kommen wird aber auch sein. Bis Dienstag! 🙂

Fachkonferenz am 13.12.2016 in Münster

Am Dienstag, dem 13.12.2016 ist es endlich soweit: Die von der Stadt Münster organisierte öffentliche Fachtagung zur Vorbereitung eines Modellprojekts zur regulierten Cannabisabgabe findet im Rathausfestsaal statt. Hierzu konnten namhafte & hochkarätige Experten aus dem gesamten Bundesgebiet gewonnen werden.

Wir werden natürlich auch mit dabei sein und würden uns über euren zahlreichen Besuch der Veranstaltung sehr freuen. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Mitmachen und diskutieren ist ausdrücklich erwünscht!

Programm und Anmeldung unter: http://www.stadt-muenster.de/…/fachtag-konsum-ohne-reue.html

Diese Fachkonferenz wurde übrigens am 13.09.2015 mit großer Mehrheit durch den Stadtrat beschlossen. Der dem Beschluss vorausgehende Initiativantrag für ein Cannabis-Modellprojekt wurde am 04.04.2014 von unseren Gründern Robert, Jonas und Micha eingereicht. Wir freuen uns auf dieses – für uns historisch bedeutsame – Ereignis.

FB-Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/113126632502107/