Schlagwort-Archive: Münster

Treffen des Hanffreunde Münster e. V. – Ortsgruppe Deutscher Hanfverband

Öffentliches Treffen des Hanffreunde Münster 2014 e. V. – Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes (DHV)

Jeden zweiten Montag im Monat treffen wir uns im KCM Schwulenzentrum, Am Hawerkamp 31, in Münster, immer 19 bis 21 Uhr.

Zum nächsten Treffen am Montag, dem 11.12.2017, zu 19 Uhr, möchten wir alle Interessierten, Vereins- sowie DHV-Mitglieder und -Sponsoren herzlich einladen!

Getränke und Snacks bitte selbst mitbringen. Parkplätze sind vorhanden, es werden keine Parkgebühren erhoben.

Nach einigen Tagesordnungspunkten bleibt immer Raum für Unterhaltungen und natürlich könnt Ihr zu jeder Zeit Vereinsmitglied und Sponsor beim DHV werden. Eine Mitgliedschaft bei uns nicht erforderlich, um an unseren Treffen und Aktionen teilzunehmen.

Falls Fragen bestehen, schreibt uns einfach an. Wir freuen uns über Euer Erscheinen!

Google Maps: https://www.google.de/maps/place/KCM+Schwulenzentrum+e.V./@51.9444997,7.6366396,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47b9bb2aa9ff1147:0xf428b9c82c54b428!8m2!3d51.9444997!4d7.6388283

Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/137800766879761

Hanfige Grüße

Marcel

Advertisements

Hanffreunde besuchten Vortrag über Alkohol und Cannabis der Polizei Münster

Vergangenen Montag, 13. November 2017, besuchten wir Hanffreunde den zweiten Teil der Veranstaltungsreihe “Die Dosis macht’s. Impulse zur Suchtprävention” des Arbeitskreises Suchtprävention Münster. Zum Thema “Alkohol & Cannabis – Was Sie zu rechtlichen Aspekten wissen sollten” referierte dort Kriminalhauptkommissar Thomas Götze zu rechtlichen Informationen rund um Cannabis und Alkohol mit den Themenschwerpunkten Jugendschutzgesetz, Jugendstrafrecht, Haftungsrecht, Allgemeines Strafrecht, Führerscheinrecht und Betäubungsmittelrecht für Erwachsene und Interessierte. Veranstalter war das Polizeipräsidium Münster, K13, Sucht und Drogenprävention. Auf Facebook machte die Polizei Münster dafür sogar eine Veranstaltungsankündigung.

Die Hanffreunde konnten sich das natürlich nicht entgehen lassen. Bepackt mit Infobroschüren nutzten wir so gleich die Gelegenheit, um auf die Führerscheinkampagne des Deutschen Hanfverbandes “Klarer Kopf. Klare Regeln!” und der Ungerechtigkeit zwischen berauschten Alkoholkonsumenten, die sich nach einem Bier noch hinters Steuer setzen könnten und den Cannabiskonsumenten, bei denen der Konsum mehrere Tage zurückliegen muss, bis sie sich wieder hinter das Steuer setzen dürften, aufmerksam zu machen, die in Kooperation mit sens media läuft.

Etwa 15 Zuschauer kamen an diesem Abend um 19:30 in die Drogenhilfe Münster ins 2. OG. Der Vortrag verzögerte sich wegen einem technischen Problem mit dem Beamer um 25 Minuten. Gleich zu Beginn konnten wir, während vom Referent versucht wurde für die Power-Point-Präsentation ein gerades Bild an die Wand zu werfen, unser Informaterial auf den Infotisch neben dem Ausgang auslegen, welches im Anschluss an den Vortrag von mehreren mitgenommen wurde.

Inhaltlich gibt es wenig zu kritisieren, der Vortrag war fachlich und rechtlich korrekt. Aber einzelne Aussagen des Kriminalhauptkommissars blieben dann doch im Ohr hängen, die wir an dieser Stelle einmal wiedergeben möchten, sodass jeder sich seine eigenen Gedanken dazu machen kann:

“Mädchen ziehen an einem Joint und fallen dann um.”

“Ich habe noch keinen Fall gehabt, bei dem es nicht um gestrecktes Cannabis ging.”

“Andere Länder haben durchaus positive Erfahrungen mit der Legalisierung von Cannabis gemacht. Als Landesbeamter dürfte ich Ihnen nicht sagen, ob ich das gut oder nicht so gut fände.”

„Das Führerscheinrecht ist ungerecht, da es den berauschten Alkoholkonsument nicht aber den nicht bekifften Cannabiskonsument sehr wohl bestraft.“

Einen Tipp möchten wir ihm ans Herz legen, denn wir hatten nach der Veranstaltung leider nicht das Vergnügen und konnten miteinander ins Gespräch kommen, sich mit dem Unterschied der Eigenbedarfsmenge und der nicht geringen Menge auseinanderzusetzen, denn der Wirkstoffgehalt spielt sehr wohl eine Rolle im Strafverfahren.

Hanffreunde Infostand am 22.04.2017

Die Hanffreunde Münster 2014 e.V. veranstalten erneut einen Infostand in Münster.

Die Passanten sollen uns sehen, mit uns reden und durch unsere Aufklärung und unser Infomaterial den Hanf objektiv wahrnehmen. Vorurteile über diese Pflanzengattung sollen generell abgebaut werden, um den Hanf innerhalb der Gesellschaft wieder zu normalisieren.

Ort: Münster, Ludgeristraße 32/33, Höhe Höhe Jack & Jones
Zeit: 22.04.2017 – von 13 bis 20 Uhr genehmigt, stattfindend eher zwischen 14 bis 17 Uhr.
Google Maps: Hier!

Alle sind herzlich eingeladen, uns an unserem Infostand zu besuchen und mit uns über Hanf zu reden.

Wenn das Wetter wirklich schlecht wäre oder etwas Gravierendes dazwischen kommt, wird der Infostand nicht stattfinden.

Hanffreunde Münster Treffen – 15.02.2017 um 18 Uhr

Hanffreunde Münster 2014 e.V. – öffentliches Treffen

Jeden dritten Mittwoch im Monat, immer 18 bis 20 Uhr.

Getränke und Snacks bitte selber mit bringen, nette Leute und gute Laune sind schon da.

Wo? Im KCM am Haverkamp in Münster.

Hanffreunde Münster Treffen – 15.02.2017 um 18 Uhr weiterlesen

Hanffreunde Münster e.V. Jahresrückblende 2016

Das insgesamt erfolgreiche Jahr 2016 der Hanffreunde Münster e.V. ist zwischenzeitlich etwas ruhiger gewesen, da viele der Aktiven auch im privaten und beruflichen Leben bereits voll eingebunden sind. Dennoch können wir Hanffreunde mit dem Jahr insgesamt sehr zufrieden sein und hoffen, dass es 2017 genauso erfolgreich, aber etwas entspannter weiter geht.

Robert machte Anfang 2016 für die letzten Treffen im Fyal Redeleitung und Protokoll mit Stress, lauter Musik und deswegen wenig Freude. Alle anderen hatten viel um die Ohren, weswegen über dem Sommer mehrere Monate keine regulären Treffen stattfanden. Auch mit wenigen öffentlichen Treffen waren wir sehr aktiv im Jahr 2016. Hier werden einige, aber nicht alle unserer Aktivitäten aufgelistet.

Wir sind im Mai beim GMM Osnabrück gewesen. Mitglieder der Hanffreunde besuchten zudem den GMM Dortmund, die Cannabis Fachmesse Mary Jane, das DHV Sommerfest, die Hanfparade, die Dampfparade und auch das Hammf e.V. Sommerfest. Einige Hanffreunde Münster Mitglieder haben zudem Veranstaltungen wie die Podiumsdiskussion der FH Münster im Mai oder die Buchlesung von Andreas Müller in Osnabrück besucht. Wir halfen Münsterland Hanf während der Erntearbeit und filmten es sogar. Wir danken an dieser Stelle Markus, der uns häufig auch als Fahrer diese Besuche ermöglicht hat.

Ab September machten wir einen monatlichen Infotisch, auch zum Bewerben der Fachtagung. Bei einem dieser Infotische gab Marcel sogar einem Gymnasiasten ein Videointerview für einen Schülerwettbewerb. Die Wahl des Themas zeigt, dass der Hanf selbst für objektive Schulprojekte salonfähig wird und dieser Hanf alle Schichten und Altersklassen der Bevölkerung interessiert.

Am 13.12.2016 Dezember fand dann endlich und sehr erfolgreich die Fachtagung „Verantwortungsvolle Regulierung von Cannabis auf kommunaler Ebene“ statt. Im Zuge der Fachtagung wird ein Antrag an die BfArM für ein Cannabis Modellprojekt ausgearbeitet und an diese gestellt. Für diese Fachtagung sind Mitglieder der Hanffreunde Münster e.V. (Robert und Timon für Die Linke) in der ersten Jahreshälfte bereits bei zwei Planungstreffen gewesen. Diese Bemühung zur Fachkonferenz der Stadt geht auf Mitglieder der Hanffreunde Münster zurück, die im April 2014 einen Antrag an die Stadt Münster mit diesem Ziel gestellt haben. Abgesehen der CDU und AfD stimmten die Ratsmitglieder dem Vorschlag zu. Es handelt sich damit um das Highlight der Hanffreunde Münster e.V. Arbeit im Jahr 2016. Das öffentliche Interesse war so groß, dass wir Hanffreunde Münster am Vortag der Fachtagung sogar noch einen Interviewtermin mit dem WDR hatten. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Micha, der hinter den Kulissen immer die Kommunikation mit den Parteien und Organisationen gesucht hat, um dieses Vorhaben voran zu treiben. Andere Hanffreunde haben deswegen noch gezielter mitwirken können, um auf die Fachkonferenz hin zu wirken.

flyer-zur-fachkonferenz-verteilen
Infoflyer zur Fachtagung verteilen

Viel geschafft, auch für kommende Jahre

Alles in allem haben wir nicht nur viel geredet, sondern auch viel gemacht. Micha als unser DHV Ortsgruppensprecher erklärte mehrfach, dass wir Hanffreunde Münster e.V. eine der aktivsten Ortsgruppen vom DHV sind. Einige andere wären aktiver, wir befinden uns aber im oberen Drittel von insgesamt ca. 15 Ortsgruppen.

Wir sind als die Hanffreunde Münster endlich e.V. und hatten sogar schon unser zweites Mitgliedertreffen zwecks Neuwahl vom Vorstand. (Aktueller Vorstand Ende 2016 siehe Titelbild von links nach rechts – Marcel, Robert und Micha in unserer alten Location Fyal nach einem WDR Drehtermin vor der Fachtagung im Dezember.) Jetzt prüfen wir die Gemeinnützigkeit.

Neben der Kommunikation und den Aktionen haben wir ( weitgehend Robert) es im Sommer 2016 endlich auch geschafft, einen Flyer zu entwerfen, der nicht direkt verjährt und auch dann schnell angepasst werden kann. Auch Visitenkarten haben wir entworfen. Anfang 2017 wird alles nach gedruckt.

vier-infostande-in-2016-losen-interesse-aus
Unsere Flyer und Visitenkarten liegen bereits auf dem Infotisch

Da wir (Kellerumbau für Infostand Grundausstattung von Robert) auf die Arbeit aus dem Jahr 2015 aufbauen konnten, wurden bereits einige Arbeitsstunden gespart. Im Jahr 2017 bauen wir auf Grundlagen aus 2015 und 2016 auf. So freuen wir uns besonders über das feste Datum am festen Treffpunkt für unsere monatlichen Treffen. Für die Findung vom Treffpunkt bedanken wir uns vor allem bei Peer (und Robert). Das alles macht 2016 zu einem sehr erfolgreichen Jahr, jetzt müssen wir nur noch ein paar weitere aktive Mitglieder für uns gewinnen, um das Pensum fortsetzen zu können.

Die Planung für 2017 wäre laut Robert, Micha und anderen Hanffreunden: Wir haben jetzt wirklich viel gemacht und lassen es im ersten Quartal erst einmal ruhiger angehen, damit die Gruppe sich festigt. Dann werden wir jedoch vor und mit dem GMM wieder in das Jahr einsteigen. Eine eigene GMM Aktion, zwei Infostände (Voraussichtlich im April und September), regelmäßige öffentliche Treffen, gemeinsame Ausflüge und das Besuchen oder auch das Mitwirken an Aktionen anderer Personen und Gruppen wäre die lockere, sowie unverbindliche Planung für 2017.

Wir werden natürlich weiterhin mit Nachdruck alles zum geplanten Modellantrag der Stadt Münster an die BfArM erfragen und mitwirken, so gut es geht. Es soll jedoch weniger stressig werden, damit wir noch mehr Freude an unseren Erfolgen haben.

infostand-november-2016
Besonderer Dank für die Infotische 2016 gilt Robert, Marcel, Markus und Peer

Hanffreunde Münster Treffen – 18.01.2017 um 18 Uhr

Hanffreunde Münster 2014 e.V. – öffentliches Treffen

Jeden dritten Mittwoch im Monat, immer 18 bis 20 Uhr.

Getränke und Snacks bitte selber mit bringen, nette Leute und gute Laune sind schon da.

Wo? Im KCM am Haverkamp in Münster. (Das erste Gebäude, wenn man auf das Partygelände kommt. Den halben Stock hoch, den ganzen Stock hoch und dann 180° umdrehen und dort den Flur rechts runter bis zum Ende durch die Tür.)

Wir freuen uns, wenn ihr zu unserem nächsten Treffen am 18.01.2017 um 18 Uhr vorbei kommen würdet, um euch ein Bild von unserer internen und öffentlichen Arbeit zu machen.

Wir machen jedoch keine Party sondern möchten euch über Cannabis umfassend informieren. Deswegen wünschen wir, dass alle in einem kommunikationsfähigen Zustand erscheinen und bei uns nicht direkt zum Bier greifen. Gerne könnt ihr in unserem Verein mitwirken.

Anmeldungen sind nicht notwendig, schaden allerdings nicht.

https://www.google.de/maps/place/KCM+Schwulenzentrum+e.V./@51.9444997,7.6366396,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47b9bb2aa9ff1147:0xf428b9c82c54b428!8m2!3d51.9444997!4d7.6388283

[Robert]